·

In der AG zum Zertifikat in Erster Hilfe

Am Stand des DRK-Kreisverbandes Märkisch-Oder-Havel-Spree e.V. beim Tag der offenen Tür in der Oberschule Fredersdorf: Alexander hat Levente einen Verband angelegt. Angeleitet wurden die Schüler von den Bundesfreiwilligen Kimberley Sebastian und Tyler Blankenburg, Leiter der AG Schulsanitätsdienst.

Der DRK-Kreisverband hat einen weiteren Schulsanitätsdienst ins Leben gerufen.

Der DRK-Kreisverband Märkisch-Oder-Havel-Spree e.V. hat einen weiteren Schulsanitätsdienst ins Leben gerufen. An der Oberschule Fredersdorf können die Mitglieder einer Arbeitsgemeinschaft sogar ein Zertifikat erwerben. Beim Tag der offenen Tür der Schule am Sonnabend wurde das Projekt vorgestellt.
 

Acht Jugendliche sind es, die sich seit Dezember 2023 einmal wöchentlich an der Oberschule Fredersdorf zur Arbeitsgemeinschaft (AG) Schulsanitätsdienst treffen. „Vor allem kommen sie aus der achten Klasse, aber auch aus der neunten und zehnten“, sagt Tyler Blankenburg, der die AG für den DRK-Kreisverband Märkisch-Oder-Havel-Spree e.V. in Begleitung einer Lehrkraft der Schule leitet. Neulinge sind dabei jederzeit willkommen – einzige Bedingung: Sie müssen die Oberschule in der Landstraße in Fredersdorf besuchen.

In der AG lernen die Jugendlichen die Grundlagen der Ersten Hilfe: das Anlegen von Verbänden und die Reanimation zum Beispiel sowie den Umgang mit Sportverletzungen. „Wir beschäftigen uns aber auch mit dem Erkennen von Gefahren, um Verletzungen vorzubeugen“, erläutert Tyler Blankenburg. Nach Abschluss dieser mehrwöchigen kostenlosen Grundausbildung erhalten die Mitglieder der AG ein Zertifikat, das der Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs des DRK gleichgestellt ist.

Einsatz im Alltag und bei Veranstaltungen

Mit diesem Zertifikat können sie dann offiziell Erste-Hilfe-Einsätze an der Oberschule ausführen, im Schulalltag, aber auch bei Veranstaltungen. Der DRK-Kreisverband hat dafür zwei Rucksäcke mit allen notwendigen Materialien zur Verfügung gestellt. Nebenbei haben die Jugendlichen mit dem Erste-Hilfe-Zertifikat eine der Voraussetzungen erfüllt, um die Fahrerlaubnis erwerben zu können. Im Deutschen Roten Kreuz können sie sich zudem einer der ehrenamtlichen Bereitschaften anschließen, zum Beispiel am Standort Strausberg.

Der Leiter der AG Schulsanitätsdienst, Tyler Blankenburg, besuchte bis Sommer 2023 selbst die Oberschule Fredersdorf. Aktuell absolviert der 17-Jährige einen Bundesfreiwilligendienst im Fachbereich Aus- und Weiterbildung im DRK-Kreisverband Märkisch-Oder-Havel-Spree e.V., wo er in der Geschäftsstelle Strausberg im Einsatz ist.

Der Schulleiter der Oberschule Fredersdorf, Thomas Franke, zeigte sich beim Tag der offenen Tür erfreut über das neue Angebot in seinem Haus durch das DRK. „Es ist gut, wenn unsere Schüler neben ihren schulischen Aufgaben auch andere Dinge kennenlernen können. Daher unterstützen wird das gerne“, sagte er.  

Weitere Schulsanitätsdienste in Märkisch-Oderland und Oberhavel

Einen weiteren Schulsanitätsdienst, der vom DRK-Kreisverband Märkisch-Oder-Havel-Spree e.V. betreut und begleitet wird, gibt es im Landkreis Märkisch-Oderland bereits an der Anne-Frank-Oberschule Strausberg. Im Landkreis Oberhavel sind es gleich fünf Standorte: die Käthe-Kollwitz-Gesamtschule Mühlenbeck, die Havel-Grundschule und die Comenius-Grundschule in Oranienburg, die Friedrich-Wolf-Grundschule in Lehnitz sowie die Löwenzahn-Grundschule in Velten.

Der DRK-Kreisverband Märkisch-Oder-Havel-Spree e.V. ist jederzeit an der Zusammenarbeit mit weiteren Schulen interessiert. Ebenso können sich Interessierte an einem Bundesfreiwilligendienst oder an einem Freiwilligen Sozialen Jahr beim DRK melden.

Unsere Erste-Hilfe-Kurse