Buehnenbild_Mitwirken_Ehrenamt_Bereitschaften.jpg Foto: A. Zelck / DRK-Service GmbH
BereitschaftenBereitschafts-Dienste

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Ehrenamt
  3. Bereiche im Ehrenamt
  4. Bereitschaften

Bereitschaften im Notfall

Die Bereitschaften im Kreisverband Märkisch-Oder-Havel-Spree sind ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die sich in ihrer Freizeit als Sanitäter engagieren. 

Die Bereitschaften wirken im Katastrophenschutz der jeweiligen Landkreise Oder-Spree, Märkisch-Oderland, Oberhavel und in der kreisfreien Stadt Frankfurt(Oder) mit. Sie stellen die ehrenamtlichen Einsatzkräfte für die Schnelleinsatzgruppen Betreuung, Sanität und Verpflegung.

Die Einheiten kommen bei Großschadenslagen und Katastrophen sowohl in den jeweiligen Landkreisen als auch überörtlich zum Einsatz. Alle Helfer verfügen über umfassende Ausbildungen, wie zum Beispiel die Erste-Hilfe-Ausbildung und die Helfergrundausbildung, sowie Fachqualifikationen wie eine Ausbildung zum Sanitäts-oder Betreuungsdienst. Ihre Hauptaufgabe ist die Betreuung und Behandlung von Verletzten oder Erkrankten. 

Neben der Tätigkeit im Katastrophenschutz stehen die Bereitschaften für Sanitätswachdienste bei großen und kleinen Veranstaltungen in der Region zur Verfügung. Hier stellen wir die medizinische Versorgung der Besucher und Teilnehmer bei zum Beispiel Dorf-/Stadtfesten, Sportveranstaltungen, Festivals etc. sicher.  … -  Informationen und Angebotsanforderung finden sie hier.

Wer kann mitmachen?

Die Teilnahme an den ehrenamtlichen Bereitschaftsdiensten ist ab 16 Jahren

Eine Teilnahme ab 14 Jahren ist möglich, wenn im Umkreis des Wohnortes kein Jugendrotkreuz aktiv ist.

Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Interessenten können sich jederzeit gern per Mail bei der Bereitschaft in der Nähe des Wohnortes melden.

Dem Helfer entstehen keine Kosten. Alle Ausbildungen und Lehrgänge, sowie die Schutzkleidung oder ähnliches werden vom DRK gestellt.